Wir entdecken NOA NOA

 

Obwohl bei Noa Noa nicht von einem typisch schregen Label gesprochen werden kann, hat es diese Saison unsere Aufmerksamkeit erweckt. Umso erfreuter waren wir, dass wir uns auf der Modemesse Bread & Butter die neue Kollektion etwas genauer anschauen und nachfragen durften.

Die neue Kollektion „My Secret Garden“ ist in drei unterschiedliche Themenwelten geteilt:

 

Unter dem Motto Japanese Garden sind viele Stücke mit japanisch angehauchten Blumenmustern, festen Stoffen, Seidenranken und Stickereien zu finden.

 

Desert Garden zeigt eine andere Richtung der Kollektion mit, wie der Name schon sagt, vielen Designs in Wüstenfarben (nächsten Sommer anscheinend sehr angesagt- wie auch schon bei Marcel Ostertag auf dem Laufsteg gesehen).

 

Wildflower Garden ist geprägt von englischen Gärten und gefällt uns von den drei Themenwelten am besten. Die schönen Blumenprints, ausgefallenen Ponchos und schönen Strickpullover überzeugten uns vollends von Noa Noa’s Kollektion.

 

Das Highlight waren...

 

 

..für uns allerdings die wunderschönen Ketten in gold- und kupferfarben mit großem Anhänger.

Mit der Spring/Summer 2012 Kollektion setzt Noa Noa die Weiterentwicklung fort: die Mode wird auch für junge und experimentierfreudige Leute tragbar. Trotzdem vernachlässigt das Label nicht seine Herkunft und so sind immer viele zarte Designs und Blumenmuster zu finden. Wir werden Noa Noa auf jeden Fall für euch im Auge behalten und hoffen auf eine weiterhin so schöne Entwicklung.

 

 

Text&Bild: Sally