Bread & Butter Berlin July 2012– Die Highlights

Bread & Butter setzte dieses Jahr weiter den Fokus auf Jeans. Im Denim Tempel konnten Besucher der Messe die komplette Herstellung einer Jeans verfolgen- und sich sogar eine personalisierte Bread & Butter Hose fertigen lassen. Bei der Pressekonferenz verriet Karl-Heinz Müller, dass er auch in den kommenden Saisons auf ein starkes Come Back der Jeans zählt- dementsprechend auch die Einführung des Denim Tempels.

Ein Highlight der diesjährigen Bread & Butter fanden wir – etwas unerwartet- bei Buffalo! Die außergewöhnliche Schuhkollektion setzt vor allem auf Nieten. Ganz beeindruckend fanden wir aber andere Stücke- wie die bordeauxfarbenen Wildleder-Highheels mit Plateau.

 

 

Bei Scotch & Soda durften wir einen kurzen Blick auf die Kollektionen im nächsten Jahr werfen! Bei den Männern ist vor allem der Ethno Style stark im Trend. Ethno-Prints kombiniert mit Military-Zügen, als Jacke, Shorts oder als Shirt. Der Bohemian Style ist nächste Saison sehr gefragt!

Bei den Frauen ist in den nächsten Saisons der African Style im Kommen. Aufgenähte Schulterpolster im afrikanischen Perlenstil und schön verzierte Nähte an farbenfrohen Hosen. Aber auch Neon bleibt weiterhin im Trend und wird vor allem gern gestreift getragen.

Auch Patrick Mohr's Kollektion „Metamohrphosis" war schön anzusehen. Trotz seines verrückten Einflusses schafft es Patrick Mohr außergewöhnliche aber zugleich wirklich tragbare Designs zu entwerfen. In seinen Prints und Designs greift er oft das Dreieck als Element auf- und wenn es nicht am Design selbst zu finden ist, wird es eben als Anhänger angekettet.

Text&Bild: Sally-Charell Delin