Hier kaufst du richtig! Berlin. Vielfältig und Anders.

Seit vielen Jahren schon steigt Berlin immer weiter zur Modemetropole auf. Vor allem seitdem die Fashion Week 2-mal jährlich in Berlin stattfindet zieht es viele kreative Designer und Modemacher nach Berlin.
Doch wo in der Stadt finden sich die neuen In-Stores und wo kauft man die Must-Haves der kommenden Saison? Wir haben einige unserer Lieblingsstores für euch besucht und zusammengefasst: 
Im Voo Store auf der Oranienstraße erwarten euch viele verschiedene Marken- vor allem schwedische Labels werden hier angeboten. Neben bereits international bekannten Marken wie WoodWood, Acne und Cheap Monday findet man hier auch kleinere noch unbekanntere Labels. 
In dem Store fallen ganz besonders die außergewöhnlichen Schuhmodelle auf. Mit Plateau, Glitzer oder interessanten Cut-Outs - kreative Schuh-Fanatiker werden hier auf jeden Fall fündig. Auch Schuhe von new balance – die trotz oder gerade wegen des schlichten Designs immer beliebter sind - bietet der Store an. Und wer nach dem Shoppen im Voo Store erschöpft ist gönnt sich im hauseigenen Café eine kleine Auszeit. 

Auch Broke und Schön in Friedrichshain möchten wir euch nicht vorenthalten. Hier gibt es zuckersüße Mode für Frauen. Der Store führt verschiedene Labels- allesamt aus Frankreich- wie beispielsweise Cookie Seven, sweewe und Vera & Lucy. So schön diese Namen klingen, so bezaubernd ist auch die Mode. Elfenartige Kleider und Blusen mit Glitzer-Kragen probiert man hier in den blumig dekorierten Umkleiden an! Der Store bietet auch eine schöne Auswahl an goldenen Ketten in experimentellen Formen, die diesen Sommer jedes Outfit aufwerten.

Fein und ripp wirkt von außen vielleicht nicht gleich wie der neue Modetempel. Betrachtet man die Stücke genauer, schlägt das Herz so mancher Modebegeisteter höher. Knopfleistenhemden, Unterwäsche, Trainingsanzüge und Samt-Nickis- all dies und vieles mehr stammt aus einer alten Lagerhalle auf der Schwäbischen Alb. Fein und ripp ist ein Familienunternehmen, welches seit über einem Jahr eben diese Kleidungsstücke aus der Lagerhalle der Schwäbischen Alb verkauft. Die Stücke sind allesamt zwischen 1920 und 1980 produziert worden und sind einzigartig in ihrer Qualität. Vor allem die schicken Nicki-Pullis lassen sich ganz wunderbar kombinieren. Außerdem werden hier Produkte von Schiesser Revival, Pike Brothers Jeans und Trabert Stiefel angeboten. Einfach mal vorbeigehen und anschauen!

Ulf Haines findet sich auf der Rosa-Luxemburg-Straße in Berlin Mitte. Der minimalistisch eingerichtete Store im glänzenden weiß behält man ganz sicher im Kopf. Hier finden sich die neusten Kollektionen von Modeschöpfern wie Perret Schaad, Comme de Garcons, Cacharel und Stephan Schneider. Letzterer lehrt übrigens an der Universität der Künste Modedesign, so dass sich ein Blick auf seine klar geschnittenen Kollektion wirklich lohnt.

Zuletzt möchten wir noch The Corner Berlin erwähnen. In dem riesigen luxuriösen Eckstore hat man auf 750m2 viel Platz zum Stöbern. Doch hier wird nicht nur Mode angeboten. Hier erwartet einen viel mehr als das: ausgewählte Vintage-Stücke, Möbel, Bücher und auch Kosmetik ist zu entdecken. Beim Betrachten der riesigen Schuh-Auswahl kann so manche Frau mehrere Tage in dem Laden verbringen. Zur Entspannung nach dem Shoppen geht es ins Restaurant „Eat at the corner“.

Und hier findet ihr die Stores: 
Voo Store
Oranienstraße 24
10999 Berlin
Broke & Schön
Krossener Str. 9
10245 Berlin
Fein und ripp
Kastanienallee 91/92
10435 Berlin
Fotos von feinundripp.de
Ulf Haines
Rosa-Luxemburg-Str. 9
10178 Berlin
Fotos von ulfhaines.com
The Corner
Französische Straße 40
10117 Berlin
Fotos von myentdecker.de und besten.welt.de

Text&Bild: Sally-Charell Delin