ODEUR-TEMPS DE VOYAGE F/W 12/13

Am letzten Fashionweek Tag zeigte uns das schwedische Label ODEUR ihre fall/autumn inisex Kollektion. Hinter dem Label ODEUR steckt das Team Peter Hollström und Gorjan Lauseger. Sie gründeten ihr Label 2006 in Stockholm. Am Anfang ihrer Karriere enthielt ihre Kollektion ein paar T-Shirts in verschiedenen Styles. Ihre Marke war anfangs auch nur in Schweden selbst und in Japan vertreten. Doch die Designer wollten den Internationalen Modemarkt für sich gewinnen. Mittlerweile beinhalten ihre Kollektionen mehr als nur ein paar Tops.

Der Erfolg ist durch ihr enormes Talent zum Außergewöhnlichen erheblich gestiegen. Mittlerweile ist ODEUR in 17 Länder zu finden. Düster, geheimnisvoll, schräg, mysteriös und auch ein wenig grusselig, das ist definitiv ODEUR. Das 2006 gegründete Label setzt nur eine begrenzte Farbpalette aus meist weißen, schwarzen und grauen Tönen ein. Zurückhaltende Akzente und unerwartete Schnitte. Auch dieses Mal war es nicht anders. Die Kollektion wurde als Studioshow präsentiert. Ganz in Ruhe konnte man sich die einzelnen Modelle anschauen. Der legere Look war natürlich auch diesmal nicht wegzudenken. Kleider blitzten unter Mäntel hervor und bei den Männern wurde das Hemd locker über die Hose getragen. Lässig, das ist nichts Neues bei ODEUR, charakteristisch sind die geometrischen Schnitte. Ein Detail was die Kollektion abhebt von anderen Kollektionen ist weniger Oversize. Die Einzelstücke wurden diesmal mehr anliegend designt. Das gefällt uns persönlich sehr gut, da es auch frischen Wind in die Kollektion bringt.

Bild&Text: Sheela Sodhi